CarpeTalk Live von der Comiccon Germany

CarpeTalk live von der Comic Con Germany

Hashtags: #CarpeTalk #CarpeLive

Willkommen bei CarpeTalk, dem total investigativen Kreativ-Interview, bei Carpe Artes, dem total kreativen Kreativ-Podcast. Diese Folge ist etwas ganz besonderes, denn sie ist unsere erste Live-Sendung – und das direkt von der Comic-Stage der Comic Con Germany in Stuttgart.

Mit viel Glück und Spontanität huschten wir ohne große Vorwarnung auf einen 30-Minuten-Slot am Samstag direkt nach Öffnung der Con. Und dafür waren unsere Besucherzahlen wirklich erfreulich.

Zu schade, dass Ihr nicht dabei wart! Aber Good News! Wir haben eine Aufzeichnung unseres Auftritts bekommen. Die Qualität ist nicht die beste, aber womöglich habt Ihr trotzdem Spaß:

Worum ging es überhaupt? Also so haben wir uns angekündigt:

Das CarpeTalk-Werkstattgespräch
Hexenwerk und fremde Welten. So entstehen mordsmäßig gute Geschichten.

CarpeTalk, das investigative Interview-Format von Carpe Artes, dem Kreativpodcast, ist live auf der Comiccon Germany unterwegs und macht die Comic Stage unsicher.

 Seid bei einem Werkstattgespräch der besonderen Art dabei: HOK, Deleted Scenes und Mary Cronos – Autoren und Künstler der Genre Krimi, SciFi und Fantasy – nehmen sich gegenseitig unter die Lupe und stellen sich auch Euren Fragen.

Wie entsteht ein Buch, wie ein Comic? Worin unterscheiden sich die Herangehensweisen bei Text und Bild? Wie gehen Künstler mit Kreativ-Tiefs um und wie kommen sie wieder heraus?

Werft einen Blick hinter die Kulissen der Kreativen und nehmt sie ins Kreuzverhör:

10:00-10:30 auf der Comic-Bühne.

Wer hing da mit Mary auf der Bühne rum?

Olaf von HOK-Comics und John von The Deleted Scenes.

Als seine Lehrer ihn bereits in der Grundschule dazu ermahnten, er möge doch mehr dem Unterricht folgen, statt sein Aufgabenheft ständig mit Bildern vollzukritzeln, deutete sich bereits früh an, dass John Thienel (Jahrgang 1980) wohl später mehr die kreative Laufbahn einschlagen würde. Bis heute hat sich an diesem Verhalten nicht viel geändert. Der gelernte Mediengestalter und selbstbekennende Querdenker hat sich ganz dem Medium Comic und Animation verschrieben. Das technische Handwerk hierzu hat er bei der Hildesheimer Allgemeinen Tageszeitung gelernt und nutzt seitdem jede sich ihm bietende Möglichkeit, um es für eigene Projekte einzusetzen.

Während seiner Arbeit als Freelancer gelang ihm der Blick über den medialen Tellerrand und führte dazu, dass John sich seitdem nicht nur auf dem Papier kreativ austobt. Bekanntheit erlangte er 2012 mit dem halbstündigen Animationsfilm “Star Trek – The Next Animation”, der international zu einer der erfolgreichsten Fanfilm-Produktionen im StarTrek-Fandoms zählt. 2013 kehrte John Thienel mit seinem neuen Webcomic-Projekt “The Deleted Scenes” zurück.

(Zitiert von Johns Website, Tab „Artist“ – Link im Logo)

Olaf ist leider deutlich verschwiegener auf seiner Website und in seinen Social Media Kanälen. In Facebook beschreibt er sich so:

„I’m a comic artist from Germany who loves to tell stories with the best media in the world (Comics) and hopes to entertain some people with it.“

Und das immerhin können wir bestätigen. Schaut doch einfach mal bei ihm vorbei und macht Euch Euer eigenes Bild von ihm und seinen Comics.

(Link zur Website im Logo)

Carpe Artes! Nutze die Künste! Mach was aus deiner Kreativität!

Wollt Ihr diese Info zur Folge teilen?

Bitte bedenkt, dass Ihr dafür jeweils zu Facebook etc weitergeleitet werdet.

Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on whatsapp

Impressum

Colors of Cronos
Am Amtsgraben 24,
12559 Berlin
Deutschland

Kontakt

E-Mail:
kontakt@carpe-artes.de
oder via Social Media

Datenschutz

Link zur Datenschutzerklärung

Unsere Websites

https://mary-cronos.world/
https://lillithkorn.com/